You are not logged in.

Majora

Professional

  • "Majora" started this thread

Posts: 419

Location: Friedrichshafen

  • Send private message

1

Sunday, March 30th 2008, 10:21pm

Shisha-FAQ

[U]Zu wenig Rauchbildung[/U]


Zu wenig Rauchbildung

Wenig Rauch kann folgende Ursachen haben:

1. versteuerter deutscher http://www.shisha-basar.de/index.php/cat/c4_Nakhla-Tabak.html"]Shisha Tabak
2. Shisha ist nicht Dicht und zeiht Luft
3. zu wenig Hitze am Tabak

Wenn du deutschen Tabak hast kannst du ihm Glycerin oder Honey Mix hinzufügen, um ein besseres Rauchergebnis zu erzielen. Siehe dazu à „Was soll Glycerin bzw. Honey Mix bringen?“

Die Dichtheit deiner Shisha überprüfst du am besten wie folgt:
Die Rauchsäule muss genau in die Glasbowl passen und mit einer Gummidichtung oder einem schraubbarem Gewinde dicht am Glas abschließen sodass keine Luft von außen eingezogen wird.
Die Ventilkugel im Ventil muss ebenfalls vorhanden sein, damit durch das Ventil keine Luft gezogen wird.
Außerdem muss gewährleistet sein, dass der Schlauch fest im Schlauchanschluss sitzt und somit ebenfalls keine Luft zieht.
Testen kann man die Dichtheit seiner Shisha am besten, indem man in den Schlauch bläst, wenn kein Wasser in der Bowl ist, und fühlst ob irgendwo anders Luft herausströmt als durch die obere Rauchsäulenöffnung, wo das Köpfchen aufgesteckt wird und am Ventil.
Sollte deine Shisha dicht sein und du ordentlichen Tabak verwenden, dann kann es dran liegen das der Tabak nicht genug Hitze bekommt. Also solltest du z.B. eine Schicht Alufolie entfernen oder den Abstand der Kohle zum Tabak an sich verringern. Schau dir am besten hier zu die Setups auf www.shisha-tricks.de an.


Shisha hat einen Plastik-Nachgeschmack

Shisha hat einen Plastik-Nachgeschmack

Dies kann 2 Ursachen haben:

1. Die Shisha ist neu und muss erst eingeraucht werden, dass heißt das zum Beispiel der Schlauch noch einen Eigengeschmack haben kann, der aber nach ca. 4-6mal rauchen weg sein sollte. Das gleiche gilt für die Gummidichtungen, diese können zu Beginn noch ein wenig Eigengeschmack haben was sich, genau wie beim Schlauch nach dem einrauchen gelegt haben sollte.

2. Der Tabak ist verunreinigt durch Plastik oder der gleichen, was jedoch zu sehr ekelhaftem Geschmack führt und extrem ungesund ist. Der verunreinigte Tabak sollte nicht wieder verwand werden.




Shisha schmeckt verbrannt

Shishaschmeckt verbrannt

Der verbrannte Geschmack entsteht bei zu wenig Abstand des Tabaks von der Kohle. Für Tipps und Tricks um das Setup zu verbessern, damit das nicht passiert auf www.shisha-tricks.de gehen und dort nach gucken.




Rauch kratzt im Hals!

Rauch kratzt im Hals!

Wenn der Rauch anfängt im Hals zu kratzen, dann ist dies ein klares Zeichen für verbrannten Tabak oder sehr starken Tabak (zu erfahren unter „Tabakhersteller, -sorten und -probleme“ im Forum). In der Regel allerdings tritt das Kratzen im Hals bei verbranntem Tabak auf.
Der Tabak braucht also mehr Abstand zur Kohle und es sollte geschaut werden wie man den Kopf besser hin bekommt. Siehe dazu folgende Themen:

- Was beachten beim Tabak füllen?
- Wie viele Schichten Alufolie?
- Shisha schmeckt verbrannt




[B]Schwindelig beim rauchen?


Schwindelig beim Rauchen?

Dies kann mehrere Ursachen haben:

1. Kohlenmonooxid: Es entsteht in einer ungefährlichen Konzentration beim Shisha rauchen. Eine höhere Kohlenmonooxid-Konzentration entsteht jedoch, wenn die Kohle nicht vollständig glüht und noch nicht glühende Partien so heiß, das sie anfangen zu verbrennen, anstatt zu glühen. Ist an diesen Partien nicht genug Sauerstoff vorhanden entsteht Kohlenstoff-Mono-Oxid statt Kohlenstoff-Di-Oxid (das zwei statt ein Sauerstoffatome hat).
Kohlenmonooxyd kann man beim Rauchen eindämmen, indem man seine Kohle gut durchglühen lässt, bis sie vollkommen rot glüht.
Es empfiehlt sich ein Gitter auf die Herdplatte / den Bunsenbrenner zu stellen bzw. zu legen, damit die Wärme von Anfang an gleichmäßig auf die Kohle wirken kann und somit gewährleistet ist, dass sie anfängt gleichmäßig zu glühen.
Leider kann man die Entstehung von Kohlen-Mono-Oxid nicht vermeiden, da die Kohle auch unsichtbar innen verbrennt. Ihr werdet mit der Zeit ein Gefühl dafür bekommen wie lange die Kohle nutzbar ist.

2. Nikotin: Nikotin wird fälschlicherweise für vieles Verantwortlich gemacht, aber das ist einer der Giftstoffe, die in der geringsten Konzentration auftreten. Tabak selbst enthält 0.005% Nikotin. Der größte Teil des Nikotins lagert sich in einer gut gereinigten (!) Rauchsäule, sowie im Wasser und dem Schlauch ab. Trotzdem verengen sich beim Shisha rauchen, die Blutgefäße. Man fühlt sich dadurch angenehm schlapp, jedoch können diese Verengung auch zu Übelkeit, häufigen Toilettenbesuchen und Kopfschmerzen führen.

3. Sauerstoffmangel: Die Hauptursache, für Kopfschmerzen und Übelkeit. Bei einer richtig zubereiteten Shisha strömt sämtliche Luft an der Kohle vorbei. Die brennende Kohle verbraucht den Sauerstoff, der somit im Rauch nur noch in geringeren Mengen vorkommt als in normaler Luft. Der Rauch wird aufgenommen und führt schnell zu einem Sauerstoffmangel, der die Ursache für die genannten Symptome ist. Je mehr Rauch man einatmet ohne normal Luft zu holen, des du geringer wird die Sauerstoffkonzentration im Blut, was zu Kurzatmigkeit führt. Dies ist durch ausreichende Pausen beim Ziehen zu umgehen.

4. Starker Shishatabak, wie z.B. Tangiers oder Starbuzz, kann sehr leicht zu Schwindelgefühl und Übelkeit führen, da in ihm mehr Nikotin und der gleichen ist, was auf die verwendeten Tabaksorten zurück zu führen ist.

5. Der Tabak brennt an: Wenn der Tabak anbrennt, dann sollte man aufhören zu rauchen da beim verbrennen des Tabaks giftige Stoffe entstehen, die sehr gesundheitsschädlich sind. Diese Stoffe können ebenfalls zu Kopfschmerzen, Übelkeit und Verdauungsproblemen führen. Den angebrannten Tabak nicht weiter verwenden. Folgende Dinge sollten für einen angenehmen Shishagenuss beachtet werden: - Für Frischluftzufuhr sorgen, dass heißt Fenster kippen oder vollkommen öffnen. - Nicht auf nüchternen Magen rauchen, da dies den Kreislauf zusätzlich schwächt. - Die Kohle vollständig durch glühen lassen. - Zwischen den Zügen mindestens zweimal normal durchatmen. - Den Tabak nicht anbrennen lassen.




Grillholzkohle zum Shisha rauchen?

Grillholzkohle zum Shisha rauchen?

Es wird abgeraten handelsübliche Grillkohle zum Rauchen der Shishas zu verwenden, da bei der Verbrennung der Grillkohle giftige Stoffe entstehen, die nicht eingeatmet werden sollten.
Zuempfehlen sind z.B. folgende Kohlen:

· Olivenbaumkohle
· Zitronenbaumkohle
· Cocochakohle
· Apfelkohle

Dies sind nur einige Beispiele näheres dazu im Kohle-Brevier und unter dem Punkt „Naturkohle / Selbstzündende Kohle“.




Naturkohle / Selbstzündende Kohle

Naturkohle / Selbstzündende Kohle

Naturkohle ist, wie der Name schon sagt, ein natürliches Produkt, ähnlich der gewöhnlichen Grillkohle. Der Unterschied zwischen der normalen Grillkohle und Naturkohle ist, das bei den Sorten von Shisha Kohle die zum Shisha Rauchen benutzt werden, wie z.B. Apfelbaumholz, Olivenbaumholz oder auch Kokosnusskohle (mehr Infos im Kohle Brevier) beim glühen weniger Schadstoffe entstehen. Außerdem haben sie den Vorteil, dass sie sehr wenig bis gar keinen Eigengeschmack haben, nicht so heiß glühen und minimal Asche bilden. Zum Anfeuern von Naturkohle eignet sich am besten ein Lötbrenner oder ein Campinggaskocher. Die Shisha Kohle sollte solange in der Flamme belassen werden, bis sie rundum vollständig rotglühend ist, da sonst ein starker Kohlegeschmack entsteht.
Selbstzündende Kohle ist eigentlich ein Kohlepulver, das mit einem geringen Anteil Schwarzpulver vermischt und dann zu Tabletten von 33 bis über 40mm Durchmesser gepresst wird. Sie lässt sich mit einem einfachen Feuerzeug innerhalb von 30 Sekunden entzünden.
Selbstzündende Kohle brennt nicht so lange wie Naturkohle, bietet eine geringere Hitze und gibt dem Rauch einen kohligen Beigeschmack, weshalb sie sich nicht so gut für Edeltabake eignet.

Welche Kohlenart man bevorzugt, hängt von persönlichen Vorlieben und auch von der Art des Tabaks ab. Selbstzündende Kohle eignet sich besser für unterwegs. Im Allgemeinen neigen erfahrene Raucher jedoch zur Naturkohle, da sie den Geschmack des Tabaks nicht beeinträchtigt und sowohl Rauchmenge als auch Rauchdauer intensiviert.


Vor- und Nachteile der Kohlen:

Selbstzündende Kohlen

Pro
- lassen sich mit einem Feuerzeug einfach entzünden
- sind einfach zu Hand haben
- haben eine praktische Form

Contra

- relativ kurze Brenndauer von 30min. – max. 60 min.
- haben einen Kohlebeigeschmack
- relative geringe Hitze
Naturkohle

Pro
- keinen Eigengeschmack
- lange Brenndauer von bis zu 1 ½ - 2h
- sehr gute Hitze

Contra
- benötigen zum entzünden einen Gasbrenner oder ähnliches
- schwer in die benötigte Größe zu schneiden


Näheres zu den verschiedenen Naturkohlen im Kohlebrevier.





Was soll Glycerin bzw. Honey Mix bringen/bewirken?

Was soll Glycerin bzw. Honey Mix bringen/bewirken?

Der Zusatz von Glycerin bzw. Honey Mix ist nur bei deutschem Shishatabak nötig, da dieser nur 5% Feuchtigkeit enthält. (siehe „Was ist „alter“ Tabak?“)
Der normale Tabak nach der üblichen Rezeptur hat eine Feuchtigkeit von 25% und mehr.
Durch die höhere Feuchtigkeit raucht Tabak besser und der Geschmack wird stärker.
Dies will man mit dem nachträglichen hinzufügen von Honey Mix oder Glycerin auch erreichen.
Jedoch raucht der deutsche Nakhla trotz Honey Mix oder Glycerin nur sehr bescheiden.
Zu empfehlen in punkto Geschmack und Rauchentwicklung sind der deutsche Serbelti und SOEX (kein Glycerin notwendig), die wirklich sehr gut sind für deutschen Shishatabak.

Mengenangabe für Honey Mix oder Glycerin

Auf 50g Tabak sollten ca. 2 Teelöffel
Auf 250g Tabak sollten ca. 7-8 Teelöffel

Die gleichmäßige Befeuchtung des Tabaks ist genauso wichtig, wie das Vermengen des Tabaks nach der Behandlung. Den Tabak sollte man nach der Behandlung ca. 12h ziehen lassen.


Was ist alter Tabak?

Was ist alter Tabak?

Alter Tabak' ist Tabak mit einer hohen Feuchtigkeit. Die Feuchtigkeit wird in Form von Melasse, Nebenprodukt der Zuckerrohrverarbeitung, Glycerin und anderen Substanzen zugeführt. Im Gegensatz zum neuen Tabak besitzt „der Alte“ eine viel höhere Rauchbildung und mehr Geschmack.
Feuchtigkeit des „alten“ Tabaks liegt bei ca. 25% - 30%, die des „neuen“ Deutschen bei 5%.

Der Tabak wird „alt“ genannt, weil er nach der alten Rezeptur, mit höherer Feuchtigkeit hergestellt ist. Der kommerzielle Verkauf wurde verboten, da der Tabak in die Kategorie „Pfeifentabak“ fällt und somit auch die Richtlinien von 5% einhalten muss. Das Gesetz wurde damals erlassen, um Käufer von Pfeifentabak vor Betrug zu schützen. Pfeifentabak wurde mit Feuchtigkeit angereichert, um Geld zu sparen, da es z.T. vorkam, dass in einer Packung von 250g Tabak nur 220g reiner Tabak enthalten waren, die restlichen 20g bestanden aus Feuchtigkeit.
Seit diesem Gesetzeserlass wird speziell für Deutschland neuer Tabak hergestellt. Wie normaler Pfeifentabak hält auch dieser sich an die 5% Feuchtigkeitsgrenze.
Deutschland ist das einzige Land der Welt mit diesem Gesetz!



Was versteht man unter Edeltabak?

Edeltabak?

Edeltabak im eigentlichen Sinne bezeichnet Tabak, in dem edlere Tabakblätter verwendet wurden. Somit bezieht sich die Vorsilbe „Edel-“ auf die verwendete Tabaksorte.

Verallgemeinernd wird auch deutscher, gut rauchender Tabak, ebenfalls als Edeltabak bezeichnet, jedoch bezieht sich dies vielmehr auf die Raucheigenschaften und den Geschmack.
Erhältlich sind Edeltabake hier im Biete/Suche Bereich und im Ausland.




Wie viel Wasser in die Bowl?

Wie viel Wasser muss in die Bowl?

Es empfiehlt sich die Bowl der Shisha so mit Wasser zu befüllen, bis der untere Teil der Rauchsäule ca. 2-3cm ins Wasser hineinragt. Man kann diese Angabe jedoch nicht pauschalisieren, denn sie kann von Shisha zu Shisha variieren.
Ein Tipp für schwarze und nicht durchsichtige Bowls ist, sich an die richtige Menge Wasser heran zu tasten und wenn man die richtige Menge hat, die Wassermenge mittels eines Messbechers abzulesen.
Wenn man Eiswürfel (am besten Crushed Ice) in das Wasser gibt, kühlt das den Rauch noch ein wenig mehr, was im Sommer sehr angenehm sein kann.

Tipp für Gemische in den Bowls:

- 2 Spritzer Zitronensaftkonzentrat ins Wasser geben, gibt dem Ganzen ein bisschen Frische.
- Wasser und Milch im Verhältnis 3/1, da die Milch sehr stark schäumt.
- Wasser und Cola (am besten Cola nehmen ohne viel Kohlensäure) Verhältnis 3/1

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, ihr könnt Cola, Kirschsaft, O-Saft u.s.w. nehmen.
Ihr müsst allerdings bedenken, dass ihr die Shisha auch wieder sauber machen müsst, was bei klebrigen Sachen wie Cola oder der gleichen schon mal sehr schwierig werden kann.




Zu stark ziehen beim Rauchen

Ursachen für starkes ziehen

Das man beim Rauchen zu stark ziehen muss, kann verschiedene Ursachen haben. Als erstes sollte man jedoch die Shisha soweit wie möglich zerlegen und kontrollieren ob alle Teile in Ordnung sind bzw. ob irgendwo etwas verstopft ist.
Sollte dies nicht der Fall sein, kann es noch folgende Ursachen haben:

- Zu viel Wasser in der Bowl (untere Ende der Rauchsäule ca. 2-3cm tief ins Wasser)
- Zu wenig Löcher in der Alufolie
- Löcher des Kopfes sind durch Tabak verstopft
- Schlechte Verarbeitung der Shisha durch zu kleine Löcher, wie z.B. am Schlauchanschluss

Wenn man diese Punkte beachtet müsste sich die Shisha ganz normal rauchen und ziehen lassen.




Wie rauche ich am besten an?

Wie rauche ich am besten an?

Es empfiehlt sich für die ersten 5-8 min einen Windschutz zu verwenden, da so die Hitze nicht entweichen kann und der Tabak schneller erhitzt. Den Windschutz sollte man jedoch wieder abnehmen, da es sonst dazu kommen kann, dass der Tabak verbrennt.




Wie viele Lagen Alufolie?

Wie viele Lagen Alufolie?

Man findet die Anzahl der Lagen Alufolie am besten für sich selbst raus. Es empfiehlt sich zwischen 2-6 Lagen zu nehmen. Je nach Art der Kohle, des Tabaks und des Köpfchens.
Eine Lage ist zu wenig, denn der Tabak brennt sehr schnell an. Es ist egal ob die glänzende oder die Matte Seite nach oben gelegt ist, dies hat keinerlei Auswirkungen auf die Reflektion der Hitze.
Näheres zum Bau der verschiedenen Köpfchen findet ihr unter www.shisha-tricks.de !




Was muss man beachten bei der Tabakbefüllung?

Was muss man beachten bei der Tabakbefüllung?

Der Tabak sollte vor dem Befüllen aufgelockert werden. Die einzelnen Stückchen sollten auseinander gezogen werden und bei größeren Stücken, auch zerschnitten oder zerrissen werden.
Den Tabak locker und leicht in das Köpfchen füllen, sodass die Löcher nicht verstopft werden. Wichtig ist, dass der Tabak nicht gestopft wird. Bei einem chinesischen Kopf ist eine Menge von 5-7g Tabak am besten. Wenn man denkt, dass es zu wenig ist, dann ist es meist genau richtig.

Der Tabak sollte auf jedenfall mind. 5mm Abstand zur Alufolie haben, da er sonst zu schnell anbrennt. Tipps mit verschiedenen Anleitungen zum Kopfbau findet ihr unter www.shisha-tricks.de




Die Größe der Shisha

Die Größe der Shisha

< 45cm
Als Reiseshisha oder zum Mitnehmen eignen sich am besten Shishas mit einer Größe von max. 40 cm. Der Nachteil bei diesen kleineren Shishas ist, dass durch die oftmals sehr kurze Rauchsäule der Rauch nicht so kühl ist, wie bei größeren Wasserpfeifen. Dazu kommt auch noch, dass der Geschmack sich durch die kurze Rauchsäule nicht so gut entfalten kann. Diese Größe eignet sich gut bei leichten Shisha Tabaksorten, da diese auch bei kurzer Rauchsäule ihren Geschmack entfalten können.

45cm <
Die mittleren Größen sind für die normalen Tabake am geeignetsten. Bei einer Shisha Größe von ~ 60cm ist der Geschmack am besten, da der Geschmack sich in der längeren Rauchsäule besser entfalten kann. Durch den längeren Weg des Rauchs kühlt dieser mehr ab und wird auch milder im Geschmack.

80cm <
Ab einer Größe von 80 cm verliert der Rauch an Geschmack, da dieser einen längeren Weg zurücklegen muss. Deshalb empfiehlt sich diese Größe besonders für starke Tabake, da sich durch die längere Rauchsäule der Geschmack besser entfalten kann.

120cm <
Bei einer Größe ab 120 cm ist die Shisha oftmals nur noch sehr schwach im Geschmack und nicht mehr sonderlich gut zu genießen.

Für einen Anfänger empfiehlt sich also eine Größe um ca. 60cm, da diese Größe den besten Geschmack bei den normalen Tabaken hat.



Quelle: http://www.shisha-faq.de/


Grüße,
Majora

Varothen

Beginner

Posts: 34

Location: Wernigerode

  • Send private message

2

Wednesday, May 28th 2008, 11:43pm

Shisha-FAQ

wiedermal sehr nice!
/sticky

Und das mit dem Schwindelgefühl kenne ich...wir nenen sowas dasnn einen "Kopfchill-Kopf" ^^

Zobel

Trainee

Posts: 87

Location: Harz

  • Send private message

3

Tuesday, October 13th 2009, 10:35pm

AW: Shisha-FAQ

dann ist also eine 1,20m shisha nur proll und nicht toll oder wie?:confused::sm-suche:
smokie :shisha-smoke::shishatr7::2:

element

Ehrenmember

Posts: 1,605

Location: Osten

  • Send private message

4

Wednesday, October 14th 2009, 12:03am

AW: Shisha-FAQ

Quoted from "Zobel;6323"

dann ist also eine 1,20m shisha nur proll und nicht toll oder wie?:confused::sm-suche:



so könnte man es sagen ;)
Darf's ein bischen element sein?

element

Ehrenmember

Posts: 1,605

Location: Osten

  • Send private message

5

Wednesday, October 14th 2009, 12:04am

AW: Shisha-FAQ

btw... absolut /sticky ;)
Darf's ein bischen element sein?

Social bookmarks