You are not logged in.

Elixyra

Beginner

  • "Elixyra" started this thread

Posts: 2

  • Send private message

1

Thursday, October 10th 2013, 9:16pm

"Wackliger" Kopf (Kaya PN 630)

Hallo liebe Menschen außerhalb meiner 4 Wände!

Habe mir gestern eine Kaya PN 630 gegönnt. Als Shi Sha Neuanfänger war schon der Aufbau eine mittlere Katastrophe, habe es aber mit kleiner Hilfe dann doch noch geschafft. Es scheint auch alles so zu passen, bis auf der Kopf. Habe am Ende des Stabes oben (sorry Fremdwörterkenntnisse in der Shi Sha Welt sind leider nicht verfügbar) eine Art Gummidichtung. Muss diese dran bleiben? Wenn ich den Kopf darauf setze sitzt er total locker und kann ihn leicht wieder abnehmen. Ist das so richtig oder hab ich da irgendwas falsch gemacht?

Hoffe auf eure Hilfe!

LG, von einer hilflosen jungen Dame.

PS: Das ist meine: http://www.wasserpfeife-shisha.com/produ…ss-Schwarz.html

Shishashoe

Beginner

Posts: 129

  • Send private message

2

Friday, October 11th 2013, 11:20am

Erstmal ja, die Gummidichtung muss drauf bleiben.
Bei Kaya sind oft diese schlechten Gummidichtungen dabei. Ich würd dir raten, für ein par Cents einfach bei der nächsten Tabakbestelung ne bessere Dichtung mit zu bestellen.
Vorerst kannst du aber einfach ein kleines Stück Zewa oder so drumwickeln, dann hält alles besser.

Elixyra

Beginner

  • "Elixyra" started this thread

Posts: 2

  • Send private message

3

Friday, October 11th 2013, 12:16pm

Vielen Dank erst mal für deine Antwort.

Was ist denn eine "bessere" Dichtung? Und mit dem Zewa...das heißt ich wickel Zewa um den Schlauch und danach die Abdichtung drüber oder andersrum? Sry, wenn ich mich dumm anstelle.

LG

Shishashoe

Beginner

Posts: 129

  • Send private message

4

Friday, October 11th 2013, 1:12pm

Die hier z.B. ist besser wie ich finde. http://www.shisha-nil.de/de/Shisha-Zubeh…kkopf-Chinahead
Generell hab ich die Erfahrung gemacht dass die eher transparenten Dichtungen nicht so gut halten.
Du machst die Gummidichtung normal drauf und wickelst dann das Zewa um die Dichtung zwischen Dichtung und Kopf, um den Hohlraum auszufüllen, der eben für das Wackeln sorgt.

Posts: 41

Location: Dresden

  • Send private message

5

Saturday, October 12th 2013, 3:52pm

Hallo


Elixyra
,

Kaya schickt bei seinen Pfeifen meistens eine Silikon-Dichtung für den Kopf mit. Diese sind zwar (meiner meinung nach) haltbarer, als jene aus Kautschuk, bieten aber nicht sehr viel Halt für den Tabakkopf.
Deshalb ist es in der Tat empfehlenswert, einen Euro für eine neue Dichtung auszugeben ;-) Die Lösung mit dem Taschentuch klappt aber auch erstmal.

Wenn du den Kopf auf die Pfeife steckst, versuche erstmal, die Dichtung nur locker auf den Kopfadapter zu setzen und diese dann mit dem Tabakkopf nach unten zu drücken (aber nicht zu fest, Bruchgefahr!!!), so hat bei mir bis jetzt eigentlich jeder Kopf annähernd Halt auf einer Silikondichtung gefunden. Vorsicht, wenn du mehrere Köpfe hintereinander rauchen willst. Ist die Dichtung warm und evtl mit Molasse beschmiert, ist es nahezu unmöglich einen Tabakkopf vernünftig darauf zu positionieren.

Eine weitere Lösung wäre, den Tabakkopf an der Innenseite des Halses mit ganz feinem Sandpapier leicht anzurauen.

Social bookmarks